Unterbrechungsfreie Stromversorgungen

Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) gibt es als kleine Einzelgeräte für z.B. Computer bis hin zu Schränken die ganze Rechenzentren versorgen können. Die meisten dieser Geräte sind für kurze Ausfallzeiten in Minutenbereich gedacht, welche kurze Spannungsschwankungen abfangen bzw. die Zeit bis zum Einschalten eines Notstromaggregates überbrücken können.


Auch bei industriellen Steuerungen und Industrieanlagen werden unterbrechungsfreie Energieversorgungen immer wichtiger. Zunehmend komplexere Fertigungsverfahren verursachen, dass nach einem Stromausfall z.B. alle Produkte auf dem Fließband entsorgt und z.B. Behälter mit Chemikalien neu angesetzt werden müssen. In Folge dessen kommt zu der Dauer des Stromausfalles noch die Zeit für die Wiederaufnahme der Produktion hinzu. Da jede Minute Produktionsausfall Geld kostet, kommen hier schnell Beträge über 100.000,- € zusammen.


Ein weiteres Problem sind die extrem steigenden Kosten, sobald die benötigte Leistung 1000 W (kleine PC-Anlagen) überschreiten.

  • Ein USV-Gerät für einen Computer mit 300 W für 15 Minuten kostet ca. 300 €.* - Umgerechnet 1,00 € pro Watt das 15 Minuten überbrückt werden soll.
  • Ein USV-Schrank für eine Industrieanlage mit 50 kW für 15 Minuten kostet ca. 100.000 € * - Umgerechnet 2,00 € pro Watt das 15 Minuten überbrückt werden soll.
  • Eine erweitere Laufzeit der USV-Anlage ist im geringen Umfang möglich, jedoch ist meistens bei ca. 2 Stunden Schluss.

* Nur Gerät ohne Installation, etc..



Aufgrund unserer Erfahrungen im Ausland mit weniger zuverlässigeren Stromversorgungen (Stromausfälle von einer Stunde pro Tag sind eher die Regel als die Ausnahme), haben wir ein Konzept erarbeitet, mit dessen Hilfe wir relativ kostengünstig unterbrechungsfreie Stromversorgungen mit sehr langen Laufzeiten (auch über 24 Stunden) erreichen können. Wir machen uns hierbei die Fortschritte zu nutze, welche durch die Solartechnik Einzug gehalten haben. Hierdurch können wir z.B. bei gleichen Kosten wesentlich längere Überbrückungszeiten erreichen.


Ein weiterer Vorteil hierbei ist, dass diese Anlagen auch durch zusätzliche Maßnahmen wie Solarpanel oder Nutzung von günstigerem "Nachtstrom" weitere Energiekosten einsparen können.



Falls Sie weitere Fragen hierzu haben, beraten wir Sie gerne.